Termine

Wandra, Schwätza, Wei...

Wandra, Schwätza, Wei probiera

am Pfingstmontag, den 21.5.18. Treffpunkt am Palm´schen Schloß in Mühlhausen um 14°° Uhr,

Anmeldungen gerne über den Stallbesen Mühlhausen

Expedition Zuckerle

26. und 27.5.18 Expedition Zuckerle - 

Weinwanderung in den Steillagen zwischen Münster und Mühlhausen

 

Entlang der wunderschönen Wanderstrecke durch die bekannte Lage Cannstatter Zuckerle stellen die Wengerter an zahlreichen Probierständen ihre Weine zur Verkostung vor und bieten zudem leckere Speisen an. Nebenbei können Sie die spektakuläre Aussicht auf den Max-Eyth-See und den Neckar in einer wunderschönen Naturkulisse genießen.

Winterwengertzauber

Samstag, 29. Dezember 2018 – Winterzauber im Winterwengert – Glühweinparty im Weinberg ab 13.00 Uhr

Trockenbaumauerkurs

Termine Trockenbaumauerkurs 2018

9. und 10. November

----

Wengerthäusle offen

Offenes Wengerthäusle 2018 jeweils ab 12 Uhr an folgenden Sonntagen

 

06. Mai "erste Triebe zeigen sich"
03. Juni "Weinblütenfest"
10. Juni "Trockenmauern"
17. Juni "Wengertstaffeln"
01. Juli "es wächst und wächst"
08. Juli "Steillagen-Weinbau"
15. Juli "Sommerblütenfest"
16. September "die Traubenreife steht in den Startlöchern"
28. Oktober "nach der Lese - Schöner Herbst!"/ Kehraus
   

 

 

 


Hallo miteinander, liebe Freunde, Bekannte, Nachbarn und Genießer der württembergischen Steillagenweine...


Pfingstmontag, 21. Mai  „Wandera, schwätza, Wie‘ probiera…..


Auch dieses Jahr findet wiederum die sehr beliebte und fachlich geführte Weinwanderung mit Begrüßungssekt und verschiedenen Weinverkostungen während der Wandertour statt. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr das Palm’sche Schloß (Bezirksrathaus), Mönchfeldstraße in S-Mühlhausen. Auf dem Weg durch die Weinberge erfahren Sie viel über die mühseligen Arbeiten in den Steillagen, über die Trockenmauern, über die Pflege der Rebstöcke und über den langen Weg bis der Wein im Glas funkelt. Aber auch Wissenswertes über die Region und den Stadtbezirk. Und der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Die Wanderung endet mit einem zünftigen Wengertervesper, zubereitet von den „guten Feen“  unseres Vereins und mit einer kleinen Weinprobe. Unkostenbeitrag 30,- Euro pro Person. Der Betrag ist vor Ort an dem genannten Termin zu bezahlen.
 
Zwecks guter Vorbereitung und Organisation bitten wir um Anmeldung im Mühlhäuser Stallbesen bei Fam. Raith Tel.  0157-37176847 oder Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Weinjahr 2017 im „Cannstatter Zuckerle“


Nach einem eher milden Winter haben die Knospen früh ausgetrieben. Die jungen Trieben waren bis Anfang April etwa 10-15 cm groß und in saftigem Grün. Aber dann kamen Mitte April zwei verheerende Frostnächte und die jungen Triebe sind bis zu 30-40 % erfroren, wurden braun und welk,  vertrockneten und fielen ab. Doch die Natur lässt sich nicht unterkriegen. Nicht durch Frost und nicht durch uns Menschen. Schon nach kurzer Zeit entwickelten sich aus den sogenannten „Beiaugen“ neue Triebe.
In den darauf folgenden Wochen gab es trockenes und warmes Wetter und war ausschlaggebend für eine gute, rasche Blütezeit. In den nachfolgenden Wochen und Monaten sorgte reichlich Niederschlag und Wärme für rasches Wachstum der Reben.
Der „Vorteil“ vom Frost war, dass die Rebstöcke weniger Trauben versorgen mussten. Dies beschleunigte die Traubenentwicklung und ersparte dem Wengerter einen Arbeitsschritt, nämlich das Ausdünnen.
Schon Mitte Juli, 3 Wochen früher, begann das „Färben“, die Reifephase der Trauben.
Alle Wengerter hofften auf trockenes Wetter bis zur Weinlese. Das Wetter blieb aber bis in die ersten Septemberwochen wechselhaft.
Wespen und Bienen, angelockt durch die süßen Trauben, begannen schon im August die Beeren anzufressen. Da es wegen dem Frühjahrsfrost fast keine Apfel, Birnen, Zwetschgen und anderes Obst gab, waren die Trauben fast die einzige Nahrungsquelle der Wespen und Bienen. Aber auch die gefürchtete Kirschessigfliege und die heimische Fruchtfliege waren unterwegs.
Frassschäden Fäulnis und die frühe Reifephase zwangen zu einem frühen Lesebeginn der schon ab 7. September begann – ca. 3 Wochen vor dem eigentlichen Lesebeginn. Durch das trockene Wetter Mitte/Ende September konnten die Traubensorten zügig und ohne Hektik geerntet werden. Ende der KW 40. war die Weinlese beendet.
Der Weinjahrgang 2017 hielt sich in der Menge unterdurchschnittlich (bedingt durch Frostschäden) gegenüber den Vorjahren. Die Qualitäten der einzelnen Traubensorten sind bedingt durch die hohen Oechslesgrade aber durchweg vielversprechend. Jetzt liegt es an den  Kellermeistern mit ihrem Fachwissen gute und beste Weine daraus zu machen.
Raimund Stetter

 

 

Die Steillagentage 2017

Impressionen

Wir wollen uns bei allen bedanken, die zu diesem schönen Fest beigetragen haben. Viele viele Menschen haben Zeit und Engagement geopfert - ohne Euch alle wäre das nicht möglich! Vielen Dank!

 

 

---

WEINERLEBNISFÜHRUNGEN

Planen Sie etwas originelles, informatives und sinnvolles für Ihren Vereinsausflug, Betriebsausflug, Kundenevent, Geschäftspartner, Geburtstagsrunde, Junggesellen/innenabschied, Teambildungsmaßnahme, After Work Party oder einen Seniorenspaziergang? Wünschen Sie eine stationäre Weinverkostung im urigen Wengerthäusle-Ambiente? Oder wollen Sie mit einem Gutschein Landschaft, Genuss und ein Stück Weinkultur Württemberg an Freunde, Bekannte, Nachbarn verschenken? 

Ihre Wunschtermine für Weinerlebnistouren für 2018 bitte rechtzeitig anfragen und vormerken lassen.

 

Offene Führung am Sonntag, 27. Mai 2018

Steile Weinlage –schöne Sicht, doch die viele Arbeit sieht man nicht!

Weinerlebnistour durch das „Cannstatter Zuckerle“, eine der besten Weinlagen in Württemberg in einer wunderschönen Naturkulisse.

Beginn um 13.00 Uhr – Dauer ca. 3 Stunden. Treffpunkt an der Haltestelle „Auwiesen“ der Linie U 14. Unkostenbeitrag für Weine, Mineralwasser und kleinem Snack 25,-Euro/Person. Anmeldung erwünscht unter 0174-9202028 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Offene Führung am Sonntag, 21. Oktober 2018

Steillagenweine sind gewiss der Vorgeschmack zum Paradies. Doch trink die Weine lieber jetzt, vielleicht ist’s Paradies bereits besetzt.

Weinerlebnistour durch das berühmte „Cannstatter Zuckerle“ mit Verkostung von besonderen Weinen aus dem Zuckerle. Beginn um 13.00 Uhr – Dauer ca. 3 Stunden. Treffpunkt an der Haltestelle „Auwiesen“ der Linie U 14. Unkostenbeitrag für Weine, Mineralwasser und kleinem Snack. 25,-Euro/Person. Anmeldung erwünscht unter 0174-9202028 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Neuer Wein und warmer Zwiebelkuchen auf dem Neckar

Erleben Sie das herbstliche Neckartal, vorbei am berühmten „Cannstatter Zuckerle“ eine der besten Lagen in Württemberg bis zur Remsmündung und zurück. Genießen Sie an Bord frischen, warmen Zwiebelkuchen und den neuen Wein – oder auch andere tolle Weine die unmittelbar entlang des Neckars angebaut werden. Erfahren Sie wissenswertes über Wein, Weinbau, Steillagen, Region usw. Begleitet werden Sie urig und originell  von Weinerlebnisführer Raimund Stetter „uff schwäbisch“!

Termine: Mittwoch 26. September, Donnerstag 4. Oktober und Donnerstag 11. Oktober. Abfahrt immer um 15.00 Uhr an der Ablegestelle „Wilhelma“. Bei Interesse und Buchung bitte direkt an Neckar-Käpt’n:  buchung@neckar-käpt’n.de  oder Telefon: 0711-54997060

----------------------------